Gepostet: 07.09.2020

mauertrocken - Beratung Planung Konzepte zur Trockenlegung von Bausubstanz

“Eine Familie vor dem Nichts“

Ein typischer Anfänger Fehler führte zum Einsturz des Hauses.
Das man ein Haus trocken legt ok aber warum das Fundament?
Klar ist wenn man eine Drainage legen will muss man wesentlich tiefer graben als die Fußbodenoberkante im Keller.
Dabei wird dann die Grundmauer soweit frei gelegt das diese keinen Halt mehr hat.
Noch etwas Regen dazu dann ist ein Drama oft nicht mehr auf zu halten.
Es ist hinlänglich bekannt das ein “Abdichten“ in den seltensten Fällen zum Erfolg führt steigt doch die Feuchtigkeit in der Regel im Mauerwerk hoch und nicht daneben.
Gerade bei einer Dränage kann man viel falsch machen bis hin das man noch mehr Wasser hat als vorher oder eben alles ins rutschen gerät.
Und abdichten? funktioniert nur dann wenn die Wand trocken ist was kaum zu erreichen ist. Denn so können die den Boden verseuchenden Stoffe zum teeren nie auf der Wand halten.
Der wer so etwas geraten hat sollte da zur Verantwortung gezogen werden in Form der #Beratungshaftung.
Es gilt lieber trocken als dicht.
Ohne #schachten geht das in der Regel oft und wird trotzdem Knochen trocken.

#fehler #trocken #legen #haus #einsturz #ursachen #drainage #pirkensee
Angebot anfordern
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.